Sprechen Sie mit uns!

Haben Sie eine Frage oder möchten Sie sich über unsere Kurse informieren? Unser Kundenservice ist montags bis freitags für Sie da.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Telefon
+49 30 930 269 720

Chatten Sie mit uns!

Möchten Sie schnell etwas klären oder eine Frage stellen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Hier geht’s zum Live-Chat

Schreiben Sie uns!

Haben Sie Fragen oder benötigen Infos zu unseren Kursen? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Email senden

Kommen Sie bei uns vorbei!

Gerne sind wir auch persönlich für Sie da. Vereinbaren Sie einen persönlichen Gesprächstermin.

Unser Standort

Wichtiges für Sie im Überblick:

Termin: 28.09.2022 – 30.09.2022
Dauer: 40 Stunden – 3 Präsenztage und 16 Stunden ONLINE-Lernen
Ort: Berlin
Präsenztage: Mittwoch – Freitag
Unterrichtszeiten: 09:00 Uhr – 16:15 Uhr
Preis: 525,00 € – umsatzsteuerfrei
Prüfungsgebühren: inklusive
Förderung: möglich
im Preis enthalten: Unterlagen, Getränke, Nutzung der Bibliothek und Internet
im Preis nicht enthalten: Übernachtung
Teilnehmerzahl: mindestens 8 / maximal 18
Abschluss: qualifiziertes Zertifikat (bundesweit anerkannt)
Fortbildungspunkte: 40

Kurzbeschreibung und Chancen


Während dieser Fach-Weiterbildung werden Ihnen spezielle Kenntnisse zur Früherkennung, Verhütung und Bekämpfung von krankenhausspezifischen Infektionen erläutert und praxisorientiert vermittelt. Die wichtigsten Infektionserreger, deren Quellen und Wege werden im Detail dargestellt, so dass Sie gezielt eine frühzeitige und unmittelbare Erkennung von spezifischen Risiken aneignen können. Gleichzeitig ist die präventive Arbeit in den Funktions- und Risikobereichen aufzuzeigen und besonderes Augenmerk zu geben.

Stationäre Einrichtungen sollen gemäß ihrer länderspezifischen „Verordnungen zur Hygiene und Infektionsprävention in medizinischen Einrichtungen“ Hygienebeauftragte Ärztinnen bzw. Ärzte für die einzelnen Risikobereiche bestellen. Gestützt wird diese Forderung durch § 23 Infektionsschutzgesetz (IfSG) und der Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) am Robert Koch-Institut.

Mit Absolvierung dieser Fach-Fortbildung erlangen Sie Kompetenzen für Ihre Tätigkeit als hygienebeauftragte Ärztin bzw. hygienebeauftragter Arzt, auch damit die Hygiene in Ihren Funktions- und Risikobereichen kontinuierlich verbessert werden kann.


Die Inhalte unseres Kurses entsprechen den Inhalten des Moduls I zum Grundkurs „Hygienebeauftragter Arzt“ der strukturierten, curricularen Fortbildung „Krankenhaushygiene“ der Bundesärztekammer und ist von der Berliner Ärztekammer anerkannt und erhalten 40 Fortbildungspunkte nach bestandener schriftlicher Lernerfolgskontrolle.



Inhalte (auszugsweise)

  • Gesetzliche und normative Regelungen zur Krankenhaushygiene
  • Hygienemanagement und Aufgaben des Hygienefachpersonals
  • Nosokomiale Infektionen (klinische, mikrobiologische und epidemiologische Grundlagen)
  • Surveillance von nosokomialen Infektionen
  • Grundlagen der mikrobiologischen Diagnostik (Antibiotic Stewardship)
  • Ausbruchmanagement und Hygienemaßnahmen beim Umgang mit infektiösen Patienten
  • Krankenhaushygienische Begehungen, Analysen und Umgebungsuntersuchungen
  • Hygieneanforderungen in verschiedenen Funktions- und Risikobereichen
  • Händehygiene, Haut-, Schleimhaut- und Wundantiseptik
  • Aufbereitung von Medizinprodukten, Desinfektion, Sterilisation
  • Anforderungen an bauliche und technische Ausstattungen
  • Anforderungen an die Entsorgung (Abfälle, Abwasser)

Unsere praxisorientierte Fortbildung setzt auch Schwerpunkte in der Auseinandersetzung mit der neuen Aufgabe, den Umgang mit Routinen und dem Reflektieren des eigenen Hygieneverhaltens.

Zugangssvoraussetzungen:

  • Fachärztinnen und Fachärzte aus Krankenhäusern, Vorsorge und Rehabilitationseinrichtungen, Dialysen, Ambulanten OPs sowie Tageskliniken