Berliner Hygiene Fachschule – Eine Marke für gute Hygienelehre


Die Berliner Hygiene Fachschule ist das größte Bildungszentrum für angewandte Hygiene ihrer Art in Deutschland. Aufgrund der Größe, der Angebotsvielfalt und ihrer handlungsorientierten Ausrichtung unterscheidet sich die Berliner Hygiene Fachschule von der Mehrzahl der hygienebezogenen Bildungseinrichtungen. Sie versteht sich als hygienerelevantes Kommunikationszentrum, die auch internationale Profilelemente besitzt. Gleichzeitig pflegt sie in allen Disziplinen ihren ausgeprägten Praxisbezug. Wir sind führend in den Kompetenzfeldern Hygiene, Desinfektion, Sterilisation und den dazugehörigen Trainings. Die Fachschule passt ihr Leistungsangebot ständig zukunftsweisenden Entwicklungen an.

Ziel ist es, Menschen in zukunftsorientierten Aus- und Weiterbildungen zu qualifizierten und in staatlich anerkannte Abschlüsse zu führen, die ihnen überdurchschnittliche berufliche Chancen eröffnen. Wir wollen ihre Entwicklung zu verantwortungsbewussten und souveränen Persönlichkeiten fördern, die zugleich Problemlösungen eigenständig entwickeln und vertreten.

Die Berliner Hygiene Fachschule pflegt eine Lehrkultur, die die zunehmende Vielfalt der Lernenden in den Blick nimmt und dazu beiträgt, die Potenziale aller am Lernprozess Beteiligten zu integrieren und zu erschließen. Die hohe Zufriedenheit und die breite Anerkennung der Qualität eines an der Berliner Hygiene Fachschule erworbenen Abschlusses sind das Fundament, auf die unsere Angebote zur Aus-, Weiter- und Fortbildung aufbauen. Mit unterschiedlichen Programmen: vom Tagesseminar über Fortbildungen bis hin zu Ausbildungen, ermöglicht sie die aktuelle Vermittlung von hygienischem Wissen und Können, als individueller Baustein des lebenslangen Lernens.