Fortbildungen für Hebammen und Entbindungspfleger

Hebammen und Entbindungspfleger sollen sich über die für die Berufsausübung geltenden Vorschriften und wissenschaftlichen, insbesondere medizinischen und hygienischen Erkenntnisse informieren, beachten und diese umsetzen. Dabei müssen Sie eine entsprechende Fortbildung gegenüber dem örtlich zuständigen Gesundheitsamt in geeigneter Form nachweisen können.

Eine umfassende Betreuung der Schwangeren bzw. der werdenden Eltern wird durch eine bereits in der Schwangerschaft beginnende Vorbereitung, die Geburts- und Wochenbettbegleitung in persönlicher und vertrauensvoller Atmosphäre sowie durch eine ständige Einbeziehung der Eltern in alle Entscheidungsfindungsprozesse ermöglicht. Die Geburt wird dabei als ein natürlicher Vorgang unterstützend begleitet.

Nach § 36 Abs. 1 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) sind Sie verpflichtet, Verfahrensweisen zur Infektionshygiene und damit den hygienischen Schutz für Schwangere festzuschreiben. Infektionsprävention und Hygiene sind ohne dessen Beachtung und Zusammenwirken praktisch nicht möglich.


Wir bieten unter Beachtung hygienischer Aspekte und dem Zusammenwirken von infektionshygienischen Maßnahmen eine modulare Fortbildung an, die bundesweit anerkannt ist. Dabei werden Sie mit Hilfe von praxisgestützten Bildungszielen befähigt, das Erlernte nach der Fortbildung souverän in Ihren Berufsalltag zu integrieren.

Zum Nachweis Ihrer erfolgreichen Teilnahme erhalten Sie eine Fortbildungsbescheinigung gemäß HebBO.

Modul I

Schwangerschaft und Geburt

  • Prävention und Früherkennung von Infektionserkrankungen während der Schwangerschaft und Geburt.
  • Besonderheit: Mutter-Kind-Übertragung von Hepatitis B.
  • Hygienische Aspekte bei Wassergeburten.
  • Stillen bei Infektionskrankheit der Mutter.
Modul II

Mutter und Kind im Wochenbett

  • Prävention und Früherkennung mütterlicher und kindlicher Infektionserkrankungen im Wochenbett.
  • Für die Mutter: Infektionshygiene von Geburtsverletzungen und Querschnitt.
  • Für das Kind: Lokalinfektionen, Sepsis, Immunitätsfaktoren, Nabelhygiene.
Modul III

Hygienemanagement in der Hebammenarbeit

  • Aktuelle Standards zur Händehygiene, Flächendesinfektion.
  • Instrumentenaufbereitung und –sterilisation.
  • Organisation der Praxishygiene.
  • Bedeutung nosokomialer Infektionen und das Infektionsschutzgesetz.
  • Hygieneplanung und Haftungsrisiken.

Modul 1: nächster Termin in Kürze
Modul 2: nächster Termin in Kürze
Modul 3: 18.10.2017 – 09.00 Uhr – 16.15 Uhr
Preis je Modul: 100,00 € – umsatzsteuerfrei
im Preis enthalten: Unterlagen, Getränke und Internetnutzung
im Preis nicht enthalten: Übernachtung
Teilnehmerzahl: mindestens 8 / maximal 16
Abschluss: Fortbildungsbescheinigung gemäß HebBO
Hinweise:

Praktische Übungen erfolgen direkt in unserem Hygiene-Trainingszentrum.