Wichtiges für Sie im Überblick

Lehrgangstermin: 14.05.2018 – 18.05.2018
Lehrgangsdauer: 40 Stunden
Unterrichtszeiten: 09:00 Uhr – 16:00 Uhr
Lehrgangskosten: 390,00 €
Prüfungsgebühr: 50,00 €
im Preis enthalten: Unterlagen, Getränke, Nutzung der Bibliothek und Internet
im Preis nicht enthalten: Übernachtung
Teilnehmerzahl: mindestens 8 / maximal 16
Abschluss: qualifizierter und bundesweit anerkannter Sachkundenachweis


Dieser Sachkundelehrgang basiert u. a. auf der aktuellen MPBetreibV und der gemeinsamen RKI-BfArM-Empfehlung zur hygienischen Aufbereitung von Medizinprodukten. Das mit erfolgreicher Prüfung erworbene Zertifikat ist Voraussetzung für Tätigkeiten im Sinne § 8 MPBetreibV und dient im Bedarfsfall zum Nachweis gegenüber Ihrer zuständigen Behörde.

Kurzbeschreibung und Chancen


Die Anforderungen an die Sachkenntnis des mit der Medizinprodukteaufbereitung betrauten Personals ergeben sich aktuell aus der MPBetreibV und aus der RKI-Empfehlung “Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten”. Hierbei werden folgende Inhalte zur Sachkenntnis in der aktuellen RKI-Empfehlung gefordert:

  • fachspezifische Instrumentenkunde,
  • Kenntnisse in der Hygiene und Mikrobiologie inkl. Übertragungswege und
  • Risikobewertung sowie Einstufung von Medizinprodukten gemäß der Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim RKI und BfArM zu den Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten.

Der Lehrgang schließt nach erfolgreicher Belegung mit dem qualifizierten Sachkundenachweis ab und berechtigt zur Ausübung von qualifizierten Tätigkeiten zur Aufbereitung von Endoskopen.

Inhalte
  • Rechtliche und normative Regelungen
  • Medizinische Mikrobiologie
  • Voraussetzungen für die Aufbereitung (RKI)
  • Personalhygiene und Arbeitsschutz
  • Risikobewertung und Einteilung von Medizinprodukten
  • Aufbereitung von Medizinprodukten (allgemeiner Teil)
  • Aufbereitung von Endoskopen (spezieller Teil)
  • Reinigung, Desinfektion, Sterilisation
  • Validierung der Aufbereitungsverfahren
  • Transport und Lagerung
  • Freigabe und Dokumentation
  • Betriebsorganisation und Qualitätsmanagement
Praktische Arbeit
  • Umgang mit Endoskopen
  • Montage, Reinigung, Desinfektion, Verpackung, Lagerung
  • Durchführung von Abklatschproben und Fingerabdruckproben
  • Erstellung von Arbeitsanweisungen und Implementierung
Zielgruppe

Ärztinnen und Ärzte sowie medizinisches Fachpersonal