Wichtiges für Sie im Überblick

Weiterbildungstermin: 09.04.2018 – 14.04.2018
Weiterbildungsdauer: 48 Stunden
Unterrichtstage: Montag – Samstag
Unterrichtszeiten: 09:00 Uhr – 16:15 Uhr
Weiterbildungskosten: 525,00 €
Prüfungsgebühr: inklusive
Förderung: möglich
im Preis enthalten: Unterlagen, Getränke, Nutzung der Bibliothek und Internet
im Preis nicht enthalten: Übernachtung
Teilnehmerzahl: mindestens 8 / maximal 16
Abschluss: qualifizierte und bundesweit anerkannte BHFS-Zertifizierung

Kurzbeschreibung und Chancen


Nach dem Heimgesetz § 11, Abs. 9 (im Entwurf) ist in Pflegeeinrichtungen eine Hygienebeauftragte zu bestellen. Sie sollen die Durchsetzung der einrichtungsspezifischen Hygienestandards gemäß dem Infektionsschutzgesetz und die Infektionsprävention im Sinne des Qualitätsmanagements nach § 112 SGB XI sichern.

Unser Bildungsangebot berücksichtigt im Besonderen, dass Hygienebeauftragte in der Altenpflege aufgrund der geringen Bewohner-Fluktuation und dem vergleichsweise geringeren Auftreten hygienerelevanter Ereignisse (im Vergleich zum Fachpersonal in der Krankenhaushygiene) bis heute in vielen Situationen auf externe Hilfe angewiesen sind. Hygiene dient in Seniorenheimen und Einrichtungen der Altenpflege als primäre Maßnahme zur Vorbeugung von Infektionen und ist Teil einer fachgerechten Versorgung der Bewohner.

Ziel des Lehrganges ist es, verantwortungsbewusste Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter mit altenpflegefachlicher Vorbildung durch die Vermittlung hygienerelevanter Kenntnisse und Fähigkeiten zu qualifizieren und damit souveräne Verhaltensweisen zu erlangen.

Hygienebeauftragte unterstützen die Leitung bei der Umsetzung hygienischer und qualitätssichernder Maßnahmen und schaffen eine Basis zur Einhaltung der gesetzlichen Rahmenbedingungen. Sie erfassen in dieser Funktion kritische Hygieneprozesse, analysieren diese und unterstützen die Leitung mit fundierten Vorschlägen. Sie besitzen die Fachkunde zur Umsetzung eines effektiven Hygienekonzeptes und sind Multiplikator und gleichzeitig Berater für die Leitung und das Team.

Diese Weiterbildung ist in hohem Maße auf die Altenpflege ausgerichtet!
Lehrgangsinhalte: (auszugsweise)
  • Rechtliche Grundlagen und Aufgaben Hygienebeauftragte/r
  • Besondere Hygieneaspekte in verschiedenen Bereichen der Altenpflege
  • Hygienische Mikrobiologie und Überblick über Infektionskrankheiten
  • Grundlagen der Hygienetechnik: Reinigung, Desinfektion und Sterilisation
  • Grundlagen der Lebensmittelhygiene und Lebensmittelsicherheit
  • Hygieneplanung, Hygienemanagement und Haftungsrisiken
  • Hygiene bei grundpflegerischen Maßnahmen und der Behandlungspflege
  • Kommunikationstechniken im Team und mit medizinischem Personal
  • Leistungsüberprüfung (45 Minuten)

  • Arbeitsbereiche kritisch bewerten: (Praktische Arbeiten)

  • gemeinsame und einzelne Hygienebegehungen von Pflegebereichen im Trainingszentrum,
  • Erstellung von Hygienebegehungsberichten und Umsetzung notwendiger Hygienemaßnahmen,
  • anschließend: gemeinsame Diskussion und Hinweise zu notwendige Maßnahmen.

Zugangsvoraussetzungen
  • Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung „Altenpfleger/ Altenpflegerin“ oder eine anderweitige
    anerkannte pflegefachliche Vorbildung.