Wichtiges für Sie im Überblick

Termin: 04.05.2020 – 17.06.2020
Lehrgangsdauer: berufsbegleitend mit 120 Stunden
Bestandteil: 32 Stunden Online-Lernen
Präsenztermine: 04.05.2020 – 06.05.2020
(Pflicht-Termine) 25.05..2020 – 29.05.2020
15.06.2020 – 17.06.2020
Lehrgangskosten: 790,00 €
Prüfungsgebühr: 30,00 €
Förderung: möglich
im Preis enthalten: Unterlagen, Getränke, Internet
im Preis nicht enthalten: Übernachtung
Teilnehmerzahl: mindestens 8 / maximal 16
Abschluss: qualifiziertes und bundesweit anerkanntes Zertifikat

Kurzbeschreibung und Chancen


Seit einigen Jahren und nun auch aktuell aufgrund der “Corona-Krise” gewinnt die fachgerechte Desinfektion in allen Bereichen unserer Gesellschaft immer mehr an Bedeutung und gehört mittlerweile zu einer der anspruchsvollsten beruflichen Aufgaben. Ganz im Besonderen stehen dabei die ausführenden Beschäftigten im Fokus dieser Herausforderung.

Jede Verunreinigung, egal ob auf Händen, Flächen, Geschirr oder Wäsche ist gleichzeitig Träger von Krankheitskeimen und kann somit Infektionsrisiken verursachen. Es gilt dabei die Infektionsketten gezielt und langfristig zu unterbrechen. Routinemäßige, gezielte und abschließende Desinfektionsarbeiten haben deshalb zum Ziel, einen hygienischen Best-Zustand zu erreichen, aufrechtzuerhalten und zu sichern.

Die Fachkraft für Desinfektionen handelt ausschließlich im Rahmen der betrieblichen Hygieneplanung und ist auch Multiplikator für das vor Ort tätige Personal. Von Behörden angeordnete Desinfektionen nach §17, 18 IfSG sollen von Fachkräften für Desinfektionen nur unter Aufsicht von staatlich geprüften Desinfektionen ausgeführt werden.


Um als Fachkraft für Desinfektionen arbeiten zu können, ist eine entsprechende Qualifizierung erforderlich. Während unseres Lehrganges erfahren Sie, welche desinfektorischen Maßnahmen der Aufrechterhaltung des hygienischen Soll-Zustandes dienen und wie Sie die betrieblichen Anforderungen gemäß der einschlägigen Richtlinien zuordnen können. Sie erhalten das notwendige Fachwissen kombiniert mit praxisnahen Umsetzungsmöglichkeiten und entsprechende Fähigkeiten für den Praxis-Transfer.

Inhalte (auszugsweise)

- Mikrobiologie, Infektiologie, Infektionskrankheiten
- Rechtliche Grundlagen und Rahmenbedingungen
- Einsatz und Anwendungstechniken der Reinigung und Desinfektion
- Auswahl von Desinfektionsmitteln und -verfahren
- Auswahl von geeigneter PSA im Bereich Biostoffe und Gefahrstoffe
- Umgang mit infektiösen Patienten (ambulant und stationär)
- Desinfektionsarbeiten im Rettungsdienst, Alten-Pflegeheime, Kliniken,
- Desinfektionsarbeiten in Sonderbereichen (Küchen, Tierhaltung, Bäder)
- Bearbeitung/Erstellung von Desinfektions-, Hautschutzplänen
- praktische Umsetzung im Hygiene-Trainingszentrum

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter aus Dienstleistungs- und Gebäudereiniungsunternehmen,
Lebensmittelbetrieben, Kindertagesstätten, Schulen, Arztpraxen…

Hinweise

Das intensive fachpraktische Training erfolgt im Trainingszentrum der
Berliner Hygiene Fachschule.