Wichtiges für Sie im Überblick

Termin: 23.01.2020 – Donnerstag
Seminarzeit: 09:00 Uhr – 16:15 Uhr
Preis: 140,00 € – umsatzsteuerfrei
Förderung: möglich
im Preis enthalten: Unterlagen, Getränke, Internet
im Preis nicht enthalten: Übernachtung
Teilnehmerzahl: mindestens 8 / maximal 16
Abschluss: qualifizierte und bundesweit anerkannte Fortbildungsbescheinigung

Kurzbeschreibung und Chancen


Die Gefährdungsbeurteilung in der Arztpraxis ist ein zentrales Planungsinstrument im Arbeitsschutz und Hygienemanagement. Die Verpflichtung zur Erstellung von komplexen Gefährdungsbeurteilungen ist im § 5 des Arbeitsschutzgesetzes für alle Arbeitgeber geregelt.

Für jeden Arbeitsbereich und jede Tätigkeit in einer medizinischen Einrichtung ist eine Gefährdungsbeurteilung erforderlich, die u. a. Infektionsgefährdungen, Biostoff- und Gefahrstoffgefährdungen und psychische sowie physische Belastungen erfasst und bewertet. Bei Bedarf werden Schutzmaßnahmen festgelegt, umgesetzt und regelmäßig auf ihre Wirksamkeit überprüft.

Sie erfahren während unseres Seminars, wie sie eine „Ganzheitliche Gefährdungsbeurteilung“ für Ihre Einrichtung planen und durchführen können. Zudem erhalten Sie umfassende Arbeitsmaterialien zur Planung, Durchführung und Wirksamkeitskontrolle Ihrer ganzheitlichen Gefährdungsbeurteilung und wenden diese einrichtungsbezogen an.

INHALTE (auszugsweise)

  • Gesetze, Vorschriften, BGW-Leitlinie „Gefährdungsbeurteilung in der Arztpraxis“
  • Gefährdungen und Belastungen für Beschäftigte der Arztpraxis (Risikomatrix) und Präventions-und Schutzmaßnahmen
  • Anlässe zur Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen
  • Instrumente, Checklisten und mitgeltende Unterlagen zur Durchführung der Gefährdungsbeurteilung
  • Personenbezogene Gefährdungsbeurteilung nach dem Mutterschutzgesetz
  • Planung und Durchführung der ganzheitlichen Gefährdungsbeurteilung in der Arztpraxis
  • Erstellung eines Maßnahmenplans zur kontinuierlichen Verbesserung der Arbeitsbedingungen
  • Umsetzung des Maßnahmeplans zur Hygiene- und Infektionsprävention in der Arztpraxis
  • Erfahrungsaustausch der Seminarteilnehmer und Aufbau von Netzwerken

Teilnehmerkreis aus der Arztpraxis
  • Praxisinhaber und Führungskräfte
  • Beauftragte für Arbeitsschutz
  • Hygienebeauftragte
  • Interessenvertreter
  • Qualitäts- und/oder Praxismanager
  • sonstige Managementexperten
Hinweise

Das Seminar ist auf Arztpraxen ausgerichtet.