Wichtiges für Sie im Überblick

Termin: 11.10.2018
Tag: Donnerstag
Zeiten: 09:00 Uhr – 16:30 Uhr
Preis: 120,00 € (umsatzsteuerfrei)
Förderung: möglich
im Preis enthalten: Unterlagen, Getränke, Internet
im Preis nicht enthalten: Übernachtung
Teilnehmerzahl: mindestens 8 / maximal 16
Abschluss: Teilnahmebestätigung

Kurzbeschreibung und Chancen


Neben den zahlreichen Chancen der fortschreitenden Digitalisierung ergeben sich auch Risiken für die dabei verarbeiteten personenbezogenen Daten. Um diesen gerecht zu werden, hat sich die EU-Kommission bereits seit Jahren mit der Entwicklung eines neuen EU-weit geltenden und weltweit wirkenden Datenschutzrechts befasst, um dann 2012 den ersten Entwurf dazu vorzulegen.

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird am 25.05.2018 wirksam. Damit endet dann die zweijährige Übergangsfrist für Gesundheitseinrichtungen, ihre jeweilige Organisation auf das neue Datenschutzrecht umzustellen.

Kernstück der DSGVO ist die sogenannte “Rechenschaftspflicht”, die faktisch eine Art Beweislastumkehr im Datenschutzrecht verankert. Diese beinhaltet, dass jederzeit nachweisbar sein muss, dass patienten- und personenbezogene Daten rechtskonform mit den Vorgaben aus der DSGVO verarbeitet werden. Bitte beachten Sie: Um diese Vorgaben erfüllen zu können, sind umfassende Dokumentationspflichten erforderlich.

In unserem Seminar fokussieren wir den Datenschutz im Gesundheitswesen und seinen Besonderheiten, die u.a. für Arztpraxen gelten. Besondere Gewichtung liegt auf der neuen EU-DSGVO und deren Folgen. Das Seminar behandelt die für die Arztpraxis relevanten Fragen und Themen des Datenschutzes.

Die Lehrinhalte sind für Sie handlungsorientiert aufbereitet. Mithilfe praxisnaher Beispiele wird Ihnen die Sicherheit vermittelt, die im Umgang mit datenschutzrechtlichen Fragen erforderlich ist.


Seminarinhalte: (auszugsweise)
  • Datenschutzrecht im Gesundheitswesen
  • Grundlagen und Grundprinzipien der neuen EU-DSGVO
  • Wesentliche Neuerungen und Auswirkungen
  • Notwendige Maßnahmen zur Umsetzung der neuen Gesetzgebung
  • Gestaltung des Umsetzungszeitraumes
  • Der Datenschutzbeauftragte im Gesundheitswesen
  • Patientenrechte
  • Erhebung und Übermittlung von Patientendaten
  • Dokumentationspflichten

Teilnehmerkreis:

Praxisinhaber/-innen, Datenschutzbeauftragte, verantwortliche Fach- und Führungskräfte sowie
Mitarbeiter/-innen aus Einrichtungen des Gesundheitswesens