Wichtiges für Sie im Überblick

Termin: ab 01.03.2019 als ONLINE-Fortbildung buchbar
Preis: 140,00 € – umsatzsteuerfrei
Prüfungsgebühr: entfällt
Zeitwert: 16 Stunden oder individuell
Abschluss: bundesweit anerkannte Fortbildungsbescheinigung

Kurzbeschreibung und Chancen


Seit einigen Jahren gehören die Aufgaben einer Hygienebeauftragten in Arztpraxen zu den anspruchsvollsten Aufgaben in der gesetzlich geforderten Qualitätssicherung im niedergelassenen Bereich. Ganz im Besonderen stehen dabei Beschäftigte im Fokus Ihrer täglichen Arbeiten, da immer mehr eine hygienische Sicherheit für Patienten erwartet wird.

Hygiene gilt als voll beherrschbares Risiko und muss innerhalb der einzelnen Praxisabläufe zur messbaren Standardisierung führen. Ohne die Hygienebeauftragte, aber auch ohne Praxisinhaber und Praxis-Team, wird Hygiene nicht beherrschbar werden.

In der Hygiene gibt es immer wieder Neuigkeiten, wie veränderte mikrobiologische Gefahren oder neue gesetzliche Rahmenbedingungen. Hygienebeauftragte leisten demnach einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der gesetzlichen Qualitätssicherung und sind für eine optimale Umsetzung der Hygienestandards im niedergelassenen Bereich mitverantwortlich.

Sie müssen regelmäßig nachweisen, dass sie sich weitergebildet haben. Ihre Fachkenntnisse müssen immer auf dem aktuellsten Stand sein. In diesem Seminar haben Sie die Möglichkeit, Probleme auszutauschen, neue Richtlinien kennenzulernen sowie Bekanntes aufzufrischen.

Inhalte
  • Reflexion und Auffrischung des rechtlichen Hintergrundwissens
  • Basishygiene und Hygiene beim Umgang mit infektiösen Patienten
  • Erkennen von hygienischen Problemen und Einleitung notwendiger Maßnahmen
  • Aufbereitung von Medizinprodukten gemäß RKI-KRINKO-BfArM-Empfehlungen
  • Neues zur Reinigung und Flächendesinfektion in der Arztpraxis

Teilnehmerkreis

Hygienebeauftragte mit Weiterbildungsnachweis aus Arzt- und Zahnarztpraxen
sowie ambulant operierende Praxen.