Wichtiges im Überblick

(Es wird empfohlen, einen Auffrischungskurs alle 2 Jahre zu besuchen.)


Termin: 10.02.2020 – 11.02.2020
Dauer: 2 Tage
Tage: Montag, Dienstag
Zeiten: 09:00 Uhr – 16:15 Uhr
Preis: 160,00 €
Prüfungsgebühr: entfällt
im Preis enthalten: Unterlagen, Getränke, Internet
im Preis nicht enthalten: Übernachtung
Teilnehmerzahl: mindestens 8 / maximal 16
Abschluss: bundesweit anerkannte Fortbildungsbescheinigung
Kurzbeschreibung und Chancen

Die Anforderungen an die Sachkunde des mit der Medizinprodukteaufbereitung betrauten Praxispersonals ergeben sich aktuell aus der MPBetreibV und aus der RKI/BfArM-Empfehlung über die “Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten”. Eine dieser Anforderungen zur hygienisch sicheren Aufbereitung von Medizinprodukten besteht in der regelmäßigen Fortbildung der vor Ort tätigen “Sachkundigen”. Es wird dabei einschlägig empfohlen, in regelmäßigen Abständen (nach Möglichkeit alle 2 Jahre) eine qualifizierte Fortbildung zu absolvieren und bescheinigen zu lassen.

Zur erfolgreichen Umsetzung einer guten Hygienepraxis in der Aufbereitung von Medizinprodukten ist die Sachkundige, aber auch die Praxisleitungen selbst, auf aktuelle Erkenntnisse aus Wissenschaft und Technik und der praktischen Hygienelehre angewiesen. Dabei gilt es auf Veränderungen möglichst schnell zu reagieren.

Dieser Auffrischungskurs ist für alle Beschäftigten in Arzt- und Zahnarztpraxen geeignet, die die Sachkunde in der Aufbereitung von Medizinprodukten erworben haben – sei es mit erfolgreichem Berufsabschluss oder mit einem anerkannten Nachweis zur Sachkunde gemäß MPBetreibV.

Die Fortbildung vertieft das bereits vorhandene Wissen und gibt Ihnen neue Einblicke in relevante Bereiche, die sich z.B. geändert haben. So werden unter anderem maßgebliche Änderungen aus der neuen Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) erläutert und für Sie mit praktischen Tipps für den beruflichen Alltag praxisorientiert interpretiert.


Nach Absolvierung des Auffrischungskurses haben Sie die erforderlichen fachspezifischen Handlungskompetenzen weiter vertieft und können somit die hygienische Aufbereitung von Medizinprodukten in Ihrer Einrichtung mit aktualisiertem Hintergrundwissen handlungssicherer umsetzen.

Inhalte (auszugsweise)
  • Risikobewertung und Einstufung von Medizinprodukten,
  • Dekontamination (manuell und maschinell),
  • Sterilisation und Freigabe zur Anwendung,
  • Rechtliche und Berufsgenossenschaftliche Reflexion,
  • praktische Übungen im Aufbereitungsbereich unserer Fachschule,

Abschluss

Die mit Absolvierung dieser Fortbildung (Auffrischung) erworbene Fortbildungsbescheinigung ist Voraussetzung für Tätigkeiten
im Sinne § 8 MPBetreibV und dient im Bedarfsfall zum Nachweis gegenüber Ihrer zuständigen Behörde.