Wichtiges für Sie im Überblick

Fortbildungstermin: nächster Termin in Kürze
Schulungsort: Berliner Hygiene Fachschule, Berlin
Unterrichtstage: Freitag
Unterrichtszeiten: 09:00 Uhr – 16:30 Uhr
Fortbildungskosten: 185,00 €
im Preis enthalten: Unterlagen, Getränke, Nutzung der Bibliothek und Internet
im Preis nicht enthalten: Übernachtung
Teilnehmerzahl: mindestens 10 / maximal 16
Abschluss: qualifiziertes BHFS-Zertifikat

Kurzbeschreibung und Chancen


Die Bewältigung kritischer Situationen bedarf einer umfangreichen und fachspezifischen Vorbereitung aller im Unternehmen Beschäftigten, um gesundheitliche Gefahren, wirtschaftliche Schäden und Imageschäden zu vermeiden. In der Regel treten Krisen unerwartet auf. Eine schnelle und systematische Reaktion durch das Unternehmen ist unabdingbar.

Ein aktivierter Notfallplan und das Krisenmanagement sind für alle Unternehmen seit 2007 zur Pflicht geworden, die u. a. leicht verderbliche Lebensmittel herstellen, behandeln oder in Verkehr bringen. Beachten Sie hierbei: Diese Fachkenntnisse sind auf Verlangen der zuständigen Behörde nachzuweisen.

Während dieser Fortbildung werden die Besonderheiten in der Gemeinschaftsverpflegung, u.a. für Küchen in Kranken- und Pflegeeinrichtungen besonders berücksichtigt. In den letzten Jahren kam es z. B. in mehreren deutschen Krankenhäusern zu großen Ausbrüchen lebensmittelbedingter Infektionen, welche jedoch nicht nur von den Küchen ausgingen. Aktualisiertes Wissen stellt sicher, dass Gefahren und betriebliche Notfälle vermieden werden können.

Eine wirksame Krisenprävention und ein funktionierendes HACCP-Risikomanagement sorgt für geordnete Betriebsabläufe, schützt Ihren Betrieb und dient neben der Lebensmittelsicherheit auch der Wirtschaftlichkeit.

Diese Fortbildung ist ein MUSS für jeden Verantwortlichen im Bereich der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung.

Inhalte
  • Anforderungen aus den gesetzliche Auflagen im Lebensmittelrecht,
  • Informationen zur Umsetzung in der Praxis,
  • Risiken, Gefahren und Krisen,
  • Not- und Unfälle aus der Praxis,
  • Risiko-, Havarie- und Notfallmanagement,
  • strategische Auswahl mit Arbeitsanweisungen,
  • Krisenmanagement in der Praxis,
  • Fallbeispiele und Diskussion,
  • Erfahrungsaustausch mit Fachkolleg/-innen,
Besonders zu empfehlen für:
  • Verantwortliche der Gemeinschaftsverpflegung
  • Küchenleiter und HACCP-Teamleiter
  • QM-Beauftragte und HACCP-Beauftragte
  • Hygienefachkräfte und Hygienebeauftragte
  • Abteilungsleiter der Patientenversorgung
Hinweise

Hintergrundwissen zum HACCP-Konzept sollte vorhanden sein.

Eine sinnvolle Vorbereitung – Die 1-tägige Schulung: Schulung zum HACCP-Konzept.